FetischPartner - #1 Fetisch Online-Dating Community
Startseite | FORUM | Jetzt kostenlos anmelden!
 FetischPartner
» Was ist FP?
» Was bietet FP?
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL/sicheres Surfen       (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    MiaMelone
    MiaMelone weiblich

    slinksmoke
    slinksmoke (55)transsexuell

    Herrin1965
    Herrin1965 (53)weiblich

    Saskia_IN_tv
    Saskia_IN_tv (46)Transvestit

     User online
     FetischPartner - Forum
    Wähle Forum: 

      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Wenn Fetisch krank wird


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
    Von Lagxxxxx

    27 Beiträge bisher
    Wenn Fetisch krank wird

    Heute im net gelesen:

    **uell-angegriffen

    Schon oft habe ich bei so einigen Männern Bedenken gehabt. Wenn ich hier lese, wie so mancher drauf ist macht es mir Angst und ich gebe zu, bei Einigen würde ich niemals meine persönlichen Daten herausgeben oder gar zu einem Treffen einwilligen. Wenn aber ein Fetisch derartig zur Sucht wird, daß man einfach auf der Straße eine wildfremde Frau belästigt oder gar nötigt, dann denke ich derjenige sollte sich wirklich einmal hinterfragen ob er nicht dringend die Hilfe eines Psychiaters benötigt.

    08.03.2019 um 7:19 Profil eMail an LagerthaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von infxxxx

    17 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird

    Ich glaube in dem von dir verlinken Artikel muss man die Fetischneigung und die Übergriffe von einander trennen. Vermutlich würdest du dies auch anders beurteilen, wenn der Typ einen Wollpullover und eine wollene Skimaske (es gibt auch einen ) getragen hätte!?

    Ein Beispiel, wo man Beides nicht von einander trennen kann, wäre z.B. diese Geschichte:


    08.03.2019 um 8:06 Profil eMail an inferusEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von infxxxx

    17 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird






    Den Ball muss ich dann doch einmal zurück spielen!
    Ab und zu würde vielleicht auch ein zweites Lesen recht hilfreicher sein, als sofort den "dem geb' ich es jetzt Schalter" zu drücken?!

    Denn im Endefekt schreibe ich Nichts anderes!
    Nur wäre aus meiner Sicht der Thread-Titel wohl ein anderer als „Wenn Fetisch krank wird“, wenn die BZ nicht titeln würde „Latexmasken-Mann ...“ und im Artikel schreiben würde „… Doch dann sei er doch lieber nach Berlin gefahren. „Ich wollte mal wieder meine Latexklamotten tragen.“ ...“ und der Typ z.B. Wolle getragen hätte oder Jeans.

    Erst recht wenn man dann im BZ-Artikel auch noch liest. „ ...Er habe ein paar „Kümmerlinge und Biere“ gekippt und sei dann los. ...“


    08.03.2019 um 14:31 Profil eMail an inferusEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von corxx

    20 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird

    Hallo inferus,

    wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du darauf hinaus, dass der Latexfetisch nicht ursächlich für die Übergriffe war. Dass der Täter genauso gehandelt hätte, wenn er seine Latexsachen daheim im Schrank gelassen hätte oder überhaupt gar keine tragen wollte?

    Das wissen wir natürlich alle nicht. Aber sofern man der BZ trauen kann (keine Ahnung), hat der Täter die Sachen nicht als Gebrauchskleidung getragen, wie Jeans und Pulli, sondern aus Lust ("Ich wollte mal wieder meine Latexklamotten tragen"). Und sie spielte bei seinen Übergriffen eine s**uelle Rolle ("zeigte ihr Latexhose und Neoprenslip").

    Von daher finde ich Lagerthas Bedenken im Zusammenhang mit dem Artikel vollkommen nachvollziehbar: Es laufen seltsame Gestalten in der Fetisch'szene' herum. Wer möchte das auch bestreiten? (Und warum sollte sie den Fall anders bewerten, wenn es sich um einen Wollfetischisten gehandelt hätte? Es müsste nicht einmal Kleidung sein, es könnte auch um Bondage etc. gehen.)


    08.03.2019 um 15:50 Profil eMail an coraxEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Lagxxxxx

    27 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird

    Wenn ich nicht schon oft solche oder ähnliche Fantasien gelesen hätte, dann hätte mich der Artikel in der Zeitung auch nicht weiter interessiert. Aber ich habe von einigen SMern und/oder Fetischisten schon ähnliches gelesen und immer gedacht es wäre reine Fantasie, die es auch bleibt. Wenn ich dann aber in den Medien lesen muß, daß so etwas tatsächlich passiert dann macht mir das Angst. Auch wenn der Mann einen Wollfetisch oder Windeln drunter gezogen hätte, oder an den Socken hätte schnüffeln wollen oder die Strumpfhose der Frau hätte anfassen wollen, in allen Fällen wäre es eine kranke Form seines Fetischs gewesen. Warum? Ganz einfach weil er Unwissende mit hinein gezogen hätte. Er hätte Menschen geschadet, die nichts mit seinem Trieb und seiner Neigung zutun haben. Dieser Mann hat nunmal Frauen überfallen, sie wahrscheinlich in Todesangst versetzt und sie genötigt ihn s**uell zu befriedigen. Und mit Sicherheit hätten die Medien dann genauso oder noch schlimmer geschrieben. Dann wahrscheinlich über einen irren Wollfetischisten. Der s**uelle Hintergrund ist das Thema und das er so dreckig feige ist und sie überfällt. Der Mann hätte auch in einen Fetischclub gehen können, er ist extra nach Berlin gefahren weil er sich in seiner Heimatstadt nicht traut und denkt hier in Berlin kann man das so einfach machen, die Berlinerinnen sind offen für jeden Scheiß. Es wäre ihm wahrscheinlich viel kostengünstiger gekommen sich ein Studio zu suchen und sich da auszuleben.
    Ich habe so oft schon merkwürdige Fantasien hier gelesen, da wußte ich sofort so einen Menschen werde ich nie treffen wollen.

    09.03.2019 um 6:42 Profil eMail an LagerthaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von angxxxxxxxx

    20 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird

    Gewalt ist ein absolutes NOGO und durch nichts zu entschuldigen.
    Dieser Täter gehört bestraft,ferig aus die Maus.
    Der Typ hat echt die Socken heiss und ich denke auch dass er in ärztlicher Behandlung muss.

    10.03.2019 um 3:40 Profil eMail an angelofmineEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Ladxxxxxxxxxx

    162 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird

    Vergewaltigung und s**uelle Nötigung sind das eine, Fetisch das andere.
    Vergewaltigung und s**uelle Nötigung sind strafbar, ob krankhafter Auslöser oder Alkohol oder sonstiges.
    Fetisch an sich ist die s**uelle Erregung durch einen Gegenstand, dem Fetisch.
    Fetischismus gilt als krankhaft wenn der Fetisch das Sozialleben des Fetischisten stark beeinträchtigt.
    Anders ausgedrückt, wenn er ohne Fetisch keinen mehr hoch bekommt, ist es krankhaft.

    10.03.2019 um 17:38 Profil eMail an Lady_in_LederEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Zu_xxxxxxxx

    46 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird



    Wenn das Sozialleben darin besteht einen hoch zu kriegen, egal ob mit oder ohne Frisösenkittel, ist es krankhaft.

    10.03.2019 um 18:13 Profil eMail an Zu_DienstenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Schxxxxxxxxxxxxxx

    42 Beiträge bisher
    re: Wenn Fetisch krank wird

    Wenn das Sozialleben nur darin besteht hier rum zutrollen, ist das auch eine Paraphilie.
    Gerade devote Männer die keine dominante Herrin finden leiden darunter. Vorbei das jetzt aber kein krankhafter Fetisch ist.

    11.03.2019 um 17:10 Profil eMail an Schwester_SadistaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Copyright © 2005-2019 deeLINE® GmbH. FetischPartner™ ist eine Schutzmarke der Firma deeLINE®
    Home  |  FORUM  |  Kontaktanzeigen  |  Online-Magazin  |  Lexikon  |  Kontakt  |  Impressum  |  Mobile Version
    Wie empfehlen diese Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | LatexZentrale | LederStolz | Fesseln.Net | KAUF-SM